AC-Netzsimulation im Vier-Quadrantenbetrieb von Regatron.

21. Jänner 2013

Anwendungsfelder

 

Mit der zunehmenden Verbreitung von additiven Energieanlagen wie Solar-, Wind- und Biokraftwerken wird die Einhaltung von strengen Einspeis-Spezifikationen durch die Hersteller immer wichtiger.

 

Netzsimulatoren erlauben sowohl die Simulation der verschiedensten Netzkonditionen als auch die Generierung von Netzfehlern und -störungen, mit denen die zu testenden Rückspeisegeräte evaluiert und ausgeprüft werden können.

Beste Energieeffizienz.

Modernste Schalttechnologie mit hoher Taktrate gewährleistet die hohe Energie-Effizient der Geräte.

 

*****

 

Exzellente Systemdynamik.

Gleichzeitig überzeugt der Netzsimulator durch seine exzellente Qualität der Ausgangsströme und eine hohe Systemdynamik.

 

*****

 

Hohe Wirkungsgrade.

Dank der hohen Wirkungsgrade entstehen selbst bei sehr großen Systemleistungen nur geringe lokale Verluste. Große Verlustleistungen, wie sie bis dato bei Netzsimulatoren der Fall sind, gehören mit TC.ACS der Vergangenheit an.

 

*****

 

Optimale Ausnützung.

Neben der hohen Ausnützung der Netzenergie werden die Anforderungen an die Gebäude-Infrastruktur (Klimatisierung & Kühlsysteme) drastisch reduziert.

 

*****

 

Einzigartig am Markt

AC-Netzsimulator "TC.ACS" im Vier-Quadrantenbetrieb (Hersteller: Regatron)

 

Erstaunlich kompakt und voll digital: Das modulare Netzsimulator-System "TC.ACS" des Schweizer Herstellers Regatron basiert auf hoch getakteten Grundeinheiten mit vielseitigen Eingriffsmöglichkeiten und hoher Systemdynamik.

 

Damit bringt Regatron eine Weltneuheit auf den Mark, denn die Hardware arbeitet in allen 4 Quadranten und ist voll netzrückspeisefähig.

 

TC.ACS-Geräte bieten eine Modulleistung von 50 kVA und liefern simulationsseitig eine 3-phasige Wechselspannung von 0 - 280 V mit aktivem Null-Leiter. Dank der einfachen Parallelisierung von Basiseinheiten können Systeme von bis zu 700 kVA aufgebaut werden.

 

VERFÜGBARKEIT: Q2 / 2013

. 

Einsatzbereiche von AC-Netzsimulatoren "TC.ACS"

TC.ACS-Netzsimulatoren können zur umfassenden Prüfung von

  • Rückspeisegeräten,
  • allgemeinen AC-Lasten oder 
  • als integrales PV-Prüfsystem

betrieben werden.

 

Weiters ist auch der Betrieb linearer und nicht-linearer Speisesysteme zu Mess- und Evaluierungszwecken möglich.

 

Ein 1-phasiger Betrieb ist ebenfalls zugelassen.

. 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ing. Erhard Fischer GmbH 2016 | T: +43 (0)2236 42694-0 | E: office@ing-fischer.at | AT-2371 Hinterbrühl, Weissenbach 101